Auslandsschutz über die Motorradversicherung

Auslandsschutz ist immer dann wichtig, wenn der Biker mit seinem Motorrad in den Urlaub fährt oder eine Tour durch verschiedene nicht-inländische Gebiete unternimmt. Wer im Ausland in einen Unfall verwickelt wird, benötigt unbedingt die Hilfe von kompetenten Fachleuten – mit einem Auslandsschutz sind Motorradfahrer auch in der Fremde auf der sicheren Seite und können über die Schaden-Hotline der Versicherung auf Hilfe hoffen.

„Wer mit dem Motorrad außerhalb von Europa oder der Europäischen Union unterwegs ist, sollte vorher einen Blick auf die grüne Karte werfen.“

Wo besteht Versicherungsschutz?
Grundsätzlich hat jede Motorradversicherung einen grundständigen Auslandsschutz. Das heißt, dass in den versicherten Gegenden derselbe Versicherungsumfang besteht, wie im Inland. Darüber hinaus besteht allerdings immer die länderspezifische Mindestdeckung, die per Gesetz vorgeschrieben ist.

In der Motorradhaftpflichtversicherung können die Zweiradfahrer in diesen Bereichen vollumfänglich fahren:

  • Versicherungsschutz in Europa und in der EU
  • Alle Länder, die in der grünen Karte vermerkt sind

Die grüne Karte ist die internationale Versicherungskarte und zeigt noch explizit die Länder auf, wo das Motorrad versichert ist, obwohl die Staaten nicht zu Europa oder der europäischen Union gehören. Ein Land, das auf der Karte durchgestrichen ist, kann jedoch nicht befahren werden.

Haben Motorradfahrer in ihrer Motorradversicherung eine Kaskoversicherung vereinbart, gilt die Deckung auch für Fahrten in folgenden ausländischen Staaten:

  • Geografische Grenzen in Europa
  • Außereuropäische Länder, die Teil der EU sind

Schutzbrief im Ausland
Mit einer speziellen Auslandsschadenversicherung können Motorradfahrer Leistungen über den Schutzbrief in Anspruch nehmen, wenn sie in bestimmten Staaten in einen Verkehrsunfall verwickelt werden. Ein solcher Schutz gilt dann allerdings nur für andere Fahrzeuge, die im Ausland zugelassen und versichert sind. Das kommt zum Beispiel zum Tragen, wenn Biker im Urlaub ein Mietmotorrad anmieten und nutzen.

Die Deckung gilt dann für die nachfolgenden Personen:

  • Fahrzeugeigentümer
  • Fahrzeughalter
  • Motorradfahrer
  • Berechtigte Insassen

Hierfür ist der Versicherungsschutz jedoch nur auf bestimmte Staaten begrenzt. Der Auslandsschutz gilt nicht im Inland. Biker können die Schutzbriefleistungen jedoch je nach Anbieter beispielsweise bei folgenden Touren beanspruchen:

  • Europäische Union
  • Andorra
  • Liechtenstein
  • Monaco
  • Schweiz
  • Norwegen

Jetzt vergleichen